Was bedeutet Strg + C und Strg + V?

Copy und Paste sind die englischen Begriffe für Kopieren und Einfügen. Mit der Tastenkombination Strg + C (kopieren) und Strg + V (einfügen) lässt sich das sehr schnell und bequem machen. Zum Beispiel wenn man eine Textpassage aus einem Dokument in ein anderes kopieren möchte.

Die Abkürzung „Strg“ bedeutet „Steuerung“. Die Taste wird häufig in Kombination mit einer oder mehreren anderen Tasten benutzt, um bestimmte Befehle auszuführen.

Der Befehl Strg + C leitet sich ganz leicht aus dem Englischen ab, nämlich von „Copy“. 

Aber warum wurde für „Paste“ nicht Strg + P genutzt? Das ist ganz einfach, denn der Befehl Strg + P war bereits belegt, nämlich zum Drucken (englisch: Print). Deswegen hat man zum Einfügen das „V“ genommen, da es auf der Tastatur auch neben dem „C“ liegt. So können beide Befehle mit nur einer ganz kleinen Fingerbewegung durchgeführt werden.

Unterschied CC und BCC

Sie möchten eine E-Mail an mehrere Kontakte verschicken? Dann haben Sie die Möglichkeit zwischen CC und BCC. Was genau ist der Unterschied?

Wann verendet man CC und wann BCC?

In der Regle werden Kontakte in CC hinzugefügt, wenn sich alle kennen und es niemanden stört, dass jeder die E-Mailadressen der anderen sehen kann. BCC wird also dann verwendet, wenn man E-Mails an Personen verschickt, die sich nicht kennen und nicht möchten, dass andere ihre Mailadresse einsehen können. 

Smartphone Schutzfolie richtig anbringen: So klappt's

Mit ein paar Tipps können Sie eine Smartphone-Schutzfolie auch ganz ohne unschöne Lufteinschlüsse anbringen. Wie dies geht zeigen wir Ihnen in diesem Tipp. Mit unseren Tipps sollte das anbringen einer Schutzfolie auf Ihr Smartphone dann kein Problem mehr für sie darstellen und Ihnen ohne großen Aufwand gelingen. So ist ihr Smartphone deutlich geschützter und ein Einreißen oder Springen des Displays kann vermieden werden.

In 8 einfachen Schritten eine Schutzfolie richtig an Ihrem Smartphone anbringen

  1. Um eine Smartphone-Schutzfolie richtig anzubringen, sollten Sie das Smartphone zunächst auf eine saubere und möglichst staubfreie Arbeitsfläche legen.
  2. Achten Sie unbedingt darauf das Display gut zu gereinigen, da sonst Blasen durch Verschmutzungen wie z. B. Staubkörnchen oder andere Schmutzquellen entstehen können. In der Regel liegt einer Smartphone-Schutzfolie auch ein Reinigungsset bei, welches Sie nach Anleitung verwenden sollten. Kommt Ihre Smartphone-Schutzfolie ohne Reinigungsset, eignet sich auch ein Glasreiniger und ein Tuch welches nicht fusselt wie z. B. ein Mirkofasertuch.
  3. Um Ihr Smartphone auf Verunreinigungen zu prüfen, halten Sie Ihr Smartphone leicht schrägt ins Licht. Hierbei können Sie gut erkennen, ob das Display frei von Verunreinigungen ist.
  4. Ist Ihr Smartphone-Display frei von Verunreinigungen, kann es auch schon weitergehen. Um die Smartphone-Schutzfolie anbringen zu können, muss die Abdeckung der Folie ein Stück abgezogen werden, jedoch noch nicht komplett.
  5. Unmittelbar danach sollten Sie den Anfang der Smartphone Folie vorsichtig auf den Anfang Ihres Displays kleben.
  6. Im Anschluss sollten Sie die Folie nach und nach, Stück für Stück auf das Display kleben. Dieser Vorgang sollte kein großes Problem darstellen, da die Folie elektrostatisch geladen ist.
  7. Sollten sich kleine Blasen eingeschlichen haben, ohne dass eine Verschmutzung vorliegt, können sie diese vorsichtig mit einem scharfkantigem Gegenstand nach außen streichen, immer in Richtung des Randes vom Display. Dafür eignen sich z. B. EC-Karten, Karten von Kartenspielen oder ähnliche Gegenständen möglichst aus Hartplastik.
  8. Liegt die Fehlerquelle doch an übersehenen Verunreinigungen, können Sie versuchen die Verschmutzung mit einem Klebestreifen zu entfernen. Dazu muss die Schutzfolie nochmal vorsichtig bis zur gegebenen Stelle entfernt werden und der Klebestreifen auf die verschmutzte Stelle aufgeklebt und abgezogen werden. Danach die Folie erneut anbringen, in kleinen Schritten wie zuvor.

Mikrofon unter Windows richtig einrichten und testen

Sie möchten an einem Video-Call teilnehmen, mit Freunden über Skype telefonieren oder einfach Ihre Stimme am PC aufnehmen? Hierzu benötigen Sie ein Mikrofon. Laptops haben in den meisten Fällen bereits ein integriertes Mikrofon. Haben Sie einen Desktop-PC, müssen Sie ein externes Mikrofon an Ihren PC anschließen. Nachdem Sie das Mikrofon eingesteckt haben, sollten Sie überprüfen, ob dieses auch funktioniert.

Damit ein Mikrofon an Ihrem Computer funktioniert, müssen Sie es in die rosa Buchse an Ihrem PC einstecken. Handelt es sich um ein USB-Mikrofon, wird dieses einfach in einen freien USB-Anschluss gesteckt. Nutzen Sie ein Bluetooth-Mikrofon, müssen Sie sicherstellen, dass dieses auch über Bluetooth mit Ihrem PC verbunden ist.

Windows 10: Mikrofon einrichten

Nachdem Sie das Mikrofon mit Ihrem Computer verbunden haben, führen Sie folgende Schritte durch, um Ihr Mikrofon unter Windows 10 einzurichten.

  1. Rufen Sie mit einem Rechtsklick unten rechts in der Taskleiste auf das Ton-Symbol und einem Klick auf "Sounds" die Windows-Soundeinstellungen auf.
  2. In den Soundeinstellungen wechseln Sie in den Tab "Aufnahme", um alle angeschlossenen Mikrofone zu sehen. Wählen Sie das Mikrofon, welches Sie nutzen möchten und klicken Sie unten Links auf "Konfigurieren".
  3. Im sich nun öffnenden Fenster klicken Sie auf den Punkt "Mikrofon einrichten".
  4. Führen Sie den Einrichtungsassistent durch, um Ihr Mikrofon einzurichten.

Mikrofon mit Hilfe von Windows testen

Um sicherzustellen, ob Ihr Mikrofon funktioniert, können Sie wie oben beschrieben Ihr Mikrofon einrichten oder ganz einfach einen Schnelltest durchführen:

So führen Sie eine Telefonkonferenz auf einem Android-Handy durch

Eine Funktion, mit dem Sie mit mehreren Teilnehmern eine Telefonkonferenz oder einen Gruppenanruf durchführen können, ist als in jedem Android-Smartphone integriert. Hierzu benötigen Sie keine spezielle App. Wir zeigen Ihnen, wie Sie einfach eine Telefonkonferenz durchführen können.

  1. Rufen Sie eine erste Person an, die an Ihrer Telefonkonferenz teilnehmen soll.
  2. Nachdem der Teilnehmer verbunden ist und Sie sich begrüßt haben, tippen Sie auf das Symbol mit dem Telefonhörer und dem Plus-Zeichen.
  3. Rufen Sie nun einen weiteren Teilnehmer an. Sie können eine Rufnummer über die Nummerneingabe wählen, einen Teilnehmer aus Ihrem Adressbuch hinzufügen oder auch einen Teilnehmer aus der Anrufliste hinzufügen. Während Sie einen weiteren Teilnehmer anrufen, wird die erste Person, die Sie angerufen haben, in der Leitung gehalten.
  4. Begrüßen Sie den neuen Teilnehmer und informieren Sie ihn, dass Sie ihn zur Telefonkonferenz hinzufügen.
  5. Tippen Sie auf das Symbol mit dem Pfeil nach oben. Jetzt werden die Anrufe zusammengeführt.
  6. Die beiden Anrufe werden nun zusammengeführt und auf Ihrem Display steht, dass nun ein Konferenzgespräch durchgeführt wird.
  7. Indem Sie dieses Vorgehen einfach wiederholen, können Sie weitere Teilnehmer der Konferenz hinzufügen.

Wenn Sie das Gespräch beenden, ist die Konferenz auch für alle anderen Teilnehmer beendet, da Sie der Gastgeber der Konferenz waren.

Wenn sich mehrere Personen in einem Raum befinden und an einem Gespräch teilnehmen möchten, können Sie das Telefon auch jederzeit in den Lautsprechermodus versetzen: Berühren Sie das Lautsprechersymbol auf dem Bildschirm des laufenden Gesprächs.

Je nachdem, wie aktuell Ihr Android-Telefon ist, verfügt es möglicherweise über das Symbol Verwalten, wenn Sie sich in einer Telefonkonferenz befinden. Tippen Sie auf dieses Symbol, sehen Sie die verschiedenen Anrufe aufgelistet. Zudem können Sie Teilnehmer stumm schalten oder auch die Verbindung zu einem Teilnehmer trennen.

Welchen Port muss ich für SMB freigeben?

Sie möchten das SMB-Protokoll (Server Message Block) nutzen und den SMB-Port freigeben, aber wissen nicht welcher dies ist? Der SMB-Dienst benötigt in der Regel nur einen Port.

SMB-Port freigeben

SMB verwendet standardmäßig nur den Port 445. Der Port steuert in Netzwerken Datei-, Druck- und Serverdienste und ist der wichtigste Port. Bei der Nutzung von NetBios/Name resolution ist es erforderlich die Ports 137, 138 UDP und 137, 139 TCP freizugeben. Bitte beachten Sie das hierdurch Sicherheitsrisiken entstehen können.

Der SMB-Port 445 wird von folgenden Diensten genutzt:

Bei Samba wird TCP 445 verwendet um Windows-Systeme den Zugriff auf das Dateisystem von Unix-basierten System zu ermöglichen.

PIN-Abfrage auf dem iPhone/iPad ein- oder ausschalten

Sie möchten die PIN-Abfrage auf Ihrem iPhone deaktivieren oder wieder einschalten? Folgende Schritte sind nötig:

Versuchen Sie nicht, Ihre PIN zu erraten, da nach mehrmaliger fehlerhafter Eingabe Ihre SIM-Karte gesperrt wird. Den PIN haben Sie in der Regel in einem Dokument mit der SIM-Karte bekommen. Bei einigen Mobilfunkanbieters ist die PIN auch auf der Onlineservice-Seite zu finden.

Wenn Sie Ihre PIN-Abfrage deaktiviert haben, können Sie Ihr iPhone ohne Weiteres starten. Ist die PIN-Abfrage aktiviert, müssen Sie wie gewohnt die SIM Ihres Mobilfunkanbieters eingeben.